Ausbildereignungskurs AdA

Ihr Ausbilderkurs nach AEVO für Zuhause

Beendigung des Berufsausbildungsverhältnisses

Der Berufsausbildungsvertrag endet zu einer bestimmten Frist (§ 21 Abs. 1 BBiG). Dies gilt auch, wenn die Abschlussprüfung danach stattfindet oder der Auszubildende nicht zur Abschlussprüfung zugelassen wird. Besteht ein Auszubildender die Abschlussprüfung vor dem Ende des Vertrages, so endet der Vertrag mit Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse durch den zuständigen Prüfungsausschuss. Bei Nichtbestehen der Abschlussprüfung verlängert sich das Berufsausbildungsverhältnis, maximal für ein Jahr. Der Auszubildende muss die Verlängerung beantragen. Das Berufsausbildungsverhältnis kann auch durch Kündigung oder durch einen Aufhebungsvertrag aufgelöst werden.

 

ausbilderschein-bestehen.de © 2016 Frontier Theme